Ihre Basis für ein umfassendes Abrechnungs- und lückenloses Dokumentationssystem.

  • Schnittstellen zu KIS-Systemen (HL7 / DFT / BAR / ORU / Buchhaltung uvm.)
  • Abrechnung nach §301( §115b, §116b, §120 ) §302 / DALE-UV
  • Einfachste Handhabung und Kontrollfunktion durch nutzerabhängige Bedienelemente.
  • Terminierungen nach Behandler, Behandlungsräumen oder Behandlungsarten.
  • Rundum Überblick mit Hilfe einer Tagesliste und Vereinfachung des Ambulanz Workflows.
  • Schnelle Dokumentation in der Krankenakte mit unserem Dokumentationsassistenten.
  • Umfangreiche zertifizierte Medikamentendatenbank ABDATA mit Dosierplan und Einnahmekontrolle.
  • Auftragsverwaltung mit Koppelung zwischen Terminierung, Dokumentation und automatischer Abrechnung.
  • Markierung von Patienten für Recall und Statistikfunktionen.
  • Vordefinierte oder frei erstellbare Statistiken zu Dokumentation und Abrechnung mit umfangreichen Selektionsmöglichkeiten.
  • Laborblatt mit frei definierbaren Ansichten gefilterter Laborwerte und Übernahme in die Briefschreibung.
  • Nutzerabhängige Krankenblattansichten zum schnellen Filtern von Inhalten
  • Anbindung medizinischer Geräte per BDT/GDT, DICOM oder Frame Grabber-Karte.
  • Schnittstellen zu externen Programmen mit Datenübernahme.
  • Automatische Übernahme von Krankenblattinhalten in interne oder Word-Briefschreibung
  • KV-Abrechnung Online wahlweise mit HBA, auch als One Klick Abrechnung
  • Privatabrechnung mit interner Buchhaltung zur Prüfung offener Posten, Zahlungsausgleich und Mahnfunktion

Das elektronische Krankenblatt ist das Herzstück von MEDICAL OFFICE® Ambulanz MEDICAL OFFICE® - Ambulanz wurde in Zusammenarbeit mit verschiedenen Krankenhäusern konzipiert, in Echtsystemen erprobt und kontinuierlich auf die Anforderungen der Anwender angepasst. Entstanden ist daraus ein breites Spektrum an Funktionalität und spezifischen Anpassungen, die in den Ambulanzen die Organisationstruktur deutlich verbessern konnten. Ein strukturiertes Programm muss die verschiedenen Aufgaben innerhalb einer Ambulanz verteilen und miteinander abstimmen. Diese Aufgabenverteilung erfordert Informationsflüsse, die das System entsprechend den jeweiligen spezifischen Bedingungen erfüllen muss. Eine Kommunikation mit dem vorhandenen KIS-System zur Übergabe von Informationen zur weiterführenden Bearbeitung sind daher von großer Wichtigkeit. Über diverse Schnittstellen können so z.B. Leistungsdaten, Befunde und Labordaten untereinander übermittelt werden.

Die Produktivität und Effizienz der Arbeitsabläufe in Ihrer Ambulanz lassen sich erheblich verbessern, wenn Sie gezielt und durchgängig auf digitale Prozesse setzen. Die elektronische Krankenakte dient somit in der Arztpraxis nicht nur der lückenlosen Dokumentation, sondern auch der Qualitätssicherung. Eine sofortige Gefahrenerkennung z.B. bei Allergien/Risikofaktoren, eine Anzeige von offenen Terminierungen oder notwendigen Nachbehandlungen, helfen Ihnen bei einer strukturierten Patientenversorgung. Eine übersichtliche Buttonleiste zeigt alle für Sie wichtigen Funktionen, die per Mausklick direkt aufgerufen werden können. Diese Buttons können so gesteuert werden, dass sie nur dann sichtbar sind, wenn der Patient bestimmte Kriterien erfüllt. So werden z.B. nur bei einem Unfall-Patienten die entsprechenden BG-Formulare zum Aufruf angeboten. Auch die Ansteuerung von externen Geräten (Z.B. Scanner, EKG, Sono) kann arbeitsplatzbezogen auf einem Button hinterlegt werden.

Vordefinierte Arbeitsabläufe erleichtern Ihnen das Einsetzen untersuchungsspezifischer Diagnosen, Anamnesen, Medikamente, Bescheinigungen und Abrechnungsziffern. Mittels einfach zu erstellender Textbausteine mit Variablen, wird Ihre Dokumentation zu einem schnellen Instrument Ihrer Befund- und Briefschreibung. Jeder Nutzer in MEDICAL OFFICE® erhält eine eigene Signatur, die bei jedem seiner Einträge hinterlegt wird. Somit ist sowohl im täglichen Betrieb, bei aktuellen Nachfragen, aber auch beim Auslesen dieser Protokolldatei ersichtlich, welcher Mitarbeiter einen Eintrag erstellt, gelöscht oder bearbeitet hat. Mit MEDICAL OFFICE® erfüllen Sie somit das Patientenrechtegesetz! Zur Unterstützung Ihrer Arbeit stehen Ihnen leistungsstarke Datenbanken zur Verfügung. So sind in MEDICAL OFFICE® die Kataloge ICD-Code, EBM, GOÄ und UVGOÄ vollständig integriert.

Abgesetzte Abrechnungsziffern durchlaufen direkt bei der Eingabe eine Regelwerkskontrolle. Ausschlüsse werden Ihnen sofort angezeigt und die richtige Konstellation angeboten. MEDICAL OFFICE® bietet Ihnen auf einen Blick eine quartalsübergreifende Übersicht über die Krankengeschichte Ihres Patienten. Per Mausklick erhalten Sie eine selektive Listung gewünschter Inhalte, die auch direkt aus der elektronischen Akte heraus gedruckt werden kann. Alle in der Ambulanz notwendigen Standardformulare können per Tastaturkürzel oder Button direkt aus der Krankenakte heraus aufgerufen und gedruckt werden. Die bereits vorhandenen Daten wie Angaben zum Patient, Diagnosen, Aufträge, Befunde usw. werden direkt aus den Patientendaten bzw. dem elektronischen Krankenblatt entnommen. Durch den Einsatz des Blankodruckverfahrens erfolgt ein Komplettausdruck der Formularmaske mit eingesetztem Inhalt. Dadurch sind Verschiebungen beim Ausdruck (Kreuz im falschen Ankreuzfeld) nicht mehr möglich, und ein Vorhalten der Vordrucke nicht mehr notwendig.

Eine einfache Wiederholungsfunktion bereits abgesetzter Formulare (Rezepte, Heilmittelverordnung usw.), hilft Ihnen bei der Neu- oder Folgeverordnung. Individuelle Formulare können in unserem integrierten Formulardesigner erstellt werden. Eingescannte Vorlagen können in diesem Formulardesigner mit Text- oder Ankreuzfeldern versehen werden, damit ein schnelles Ausfüllen und Speichern möglich ist.Den chronologischen Verlauf von Befundwerten können Sie sich in einem Auftragsblatt tabellarisch anzeigen lassen. Diese Darstellung kann auch graphisch erfolgen. Die Reihenfolge, Anzahl und Auswahl der Parameter können Sie durch selbstdefinierte Filter bestimmen. In Verbindung mit der Labordatenübertragung werden die pathologischen Laborwerte hervorgehoben dargestellt.

Unser internes RECALL-System hilft Ihnen dabei nichts zu vergessen. Patienten für bestimmte Nachuntersuchungen (Impfungen usw.) die der Einschreibung zugestimmt haben, können per Serienbrief, Fax, Email und SMS über Folgetermine informiert bzw. erinnert werden.MEDICAL OFFICE® bietet Ihnen darüber hinaus eine interne Textverarbeitung an, mit der Sie Einträge aus der Krankenakte sofort in Briefe oder Serienbriefe übernehmen können. Eine Anbindung an Microsoft Word ist ebenfalls möglich. Mit einem Diktier- oder Spracherkennungssystem optimieren und perfektionieren Sie Ihre Textverarbeitung.

In vielen Ambulanzen besteht der Wunsch, alle Daten des Patienten in der elektronischen Krankenakte zu verwalten. Hierzu werden in MEDICAL OFFICE® diverse Schnittstellen zur Verfügung gestellt, über die externe Dokumente eingelesen oder gescannt werden können. Auch Ergebnisse aus medizinischen Geräten können so direkt in das Krankenblatt übernommen werden. Der Vorteil dieser Lösung liegt auf der Hand. So können Sie beispielsweise an jedem Arbeitsplatz das letzte EKG des Patienten ansehen. Über einen PDF-Aktendrucker können Sie aus allen Programmen, die eine Druckfunktion besitzen, Daten in die Patientenakte „Drucken“. MEDICAL OFFICE® bietet ein perfektes internes Archiv. Sofern gewünscht können die Archivdaten an ein zentrales Krankenhausarchiv übergeben werden.

Kontakt

ESB Electronic Service Bendeleben
Inhaber: Stefan Krone

Schloßstraße 5
99707 Bendeleben
Gemeinde Kyffhäuserland

Telefon
Fax
Mobil
E-Mail
034671 - 77425
034671 - 79220
0160- 8574072
office@info-esb.de

Erreichbarkeit

Wir stehen Ihnen an Werktägen von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr zur Verfügung, an Samstagen erreichen Sie uns von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Hier können Sie das Gastmodul herunterladen, um von uns Fernwartungsunterstützung zu erhalten:

Gastmodul herunterladen

Weitere Informationen